Sport

BM_020Rund 17 000 Mitglieder sind zurzeit in mehr als 60 Unnaer Sportvereinen organisiert. Darüber hinaus gibt es breit angelegten Freizeitsport. Unnaer laufen, schwimmen, wandern, fahren Rad oder halten sich anders fit. Weil Sport Spaß macht und Gesundheit kostbar ist.

Mir ist vor allem die Förderung und Stärkung der ehrenamtlichen Arbeit in unseren Vereinen wichtig. Denn die betreiben nicht nur eine erfolgreiche Jugendarbeit, sondern sie setzen auch in jeder Altersklasse sportliche Maßstäbe und leisten aktiven Gesundheitsschutz.

Topfit müssen auch unsere Sportanlagen sein, sie müssen ständig modernisiert und zielgerichtet ausgebaut werden – sowohl für die Arbeit der Vereine als auch für den Schulsport.

Mit der Umsetzung des Sportstätten-Paketes konnten wichtige Projekte realisiert werden:

  • Neubau von Kunstrasenplätzen in Mühlhausen, Königsborn, Massen und Unna-Süd
  • Modernisierung des Bornekampfreibades sowie mehrerer Vereinsheime
  • Ausbau des Herderstadions
  • Investitionen in das Hallenbad sowie die Absicherung der Lehrschwimmbecken Massen und Lünern

Auf der Agenda stehen aktuell noch die

  • Schulsportanlage Palaiseaustraße /Schulzentrum-Nord,
  • die Ergänzung um ein Kleinspielfeld in Königsborn,
  • ein Kunstrasenplatz für Hemmerde
  • sowie die weitere Modernisierung unserer Sporthallen.

Entscheidend bleibt: Unsere Sportanlagen müssen von Bürgern auch weiterhin kostenlos nutzbar sein.

Ob Vereins- oder Schulsport, Freizeit- und Gesundheitssport: Unna muss vorneweg laufen.